Ab und an, wenn es meine Zeit zulässt, geht Lavendel auch auf Ausstellungen. Allerdings und das ist mir wichtig, muss ich nicht auf jede gehen. Es soll ja Leute geben die auf biegen und brechen jede Ausstellung mitnehmen und überall dahin reisen wo es auch nur Ansatzweise etwas mit Steampunk zu tun hat.

Die Szene muss aufpassen daß diese einzigartige Kunstrichtung nicht in Richtung Lachnummer wandert, denn gerade durch diese vielen Ausstellungen wird es langweilig. Mann sieht immer dasselbe und wenn nichts neues gebaut wird, sind Goggles, Zylinder und mit Kupfer beklebte Rucksäcke, die Hauptattraktion.

Der Kupferkeller ist ein rein privates Projekt welches einzig und allein auf mein Hobby – Steampunk – bezogen ist !

Beruflich habe ich sehr viel mit Kupfer, Aluminium, Zink und anderen Metallen zu tun. Schon 1998 hatte ich nebenher eine kleine Werkstatt in der ich viele Objekte aus Kupfer gebaut habe. Bilder, Wandbrunnen, Leuchten und Skulpturen. Bilder mit Wasserfluss oder Led Spielereien. Auch bewegliches war dabei. Es war zur damaligen Zeit mein persönlicher Steampunk und ich konnte damit Ideen verwirklichen die es in dieser Art noch nicht gab. Heute bieten sich noch viel mehr Möglichkeiten Gedankenspielereien in die Tat umzusetzen. Alleine schon durch die Computertechnik und das Fortschreiten der Elektronischen Entwicklung. Von daher möchte ich mit dem Kupferkeller nicht das Rad neu erfinden, sondern versuchen das damalige aufzuarbeiten und in eine für die heutige Zeit angepasste Form zu bringen. Gedanklich habe ich noch tausende Dinge im Kopf die ich versuche zu verwirklichen und der Steampunk steht dabei im Mittelpunkt.
Alle Objekte auf diesen Seiten sind in reiner Handarbeit entstanden und enthalten teilweise antike Bauteile. Kupfer, Messing, Glas und Holz sind meine Arbeitsmaterialien. Plastikteile aus dem 3D-Drucker werden Sie in meinen Apparaturen nicht finden und somit ist jedes ein einmaliges Unikat. Steampunk der mit CNC Maschinen gebaut wurde oder wird ist für mich kein Steampunk und eher eine Schande für diese Szene. Auch wer Steampunk als Massenware verkauft, hat den Sinn und das Ziel dieser einzigartigen Kunstrichtung nicht verstanden ! Stellen Sie sich einmal vor, Leonardo da Vinci hätte Mona Lisa fünfzig mal gemalt, was hätte dieses Bild noch für einen Reiz?

Steampunk ist für mich Kunst und Leidenschaft. Der Versuch, Funktion und Form mit Mitteln des viktorianischen Zeitalters zu verbinden und so darzustellen wie die Zukunft in früheren Zeiten wohl ausgesehen hätte.

Ihr Leander Lavendel

Nicht für GeldNicht für RuhmNur für die Kunst !!

Ausstellungen, Eröffnungen, Schaufenster…

Sollten Sie für Ihre Eröffnung, Ihr Schaufenster, eine Ausstellung oder irgendein wichtiges Ereignis das besondere suchen, so können Sie mich gerne anschreiben. Mit Sicherheit können wir dann etwas realisieren. 🙂

Photo

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.