Jaa der Lavendel in Australien….

NUn pers├Ânlich war ich leider noch nicht auf diesem Kontinent aber die Reise dorthin steht fest auf meinem Plan sofern die Welt dann noch steht ­čśë

Spa├č und Ernst beiseite…. Eines Tages bekam ich eine E-Mail von Dan Lander, Reporter des “ Australian Popular Science Magazine “ mit der Bitte um ein Interview ┬░!┬░….. Lavendel antwortete erst einmal damit woher er denn bitte w├╝├čte was ich in meinem Keller so alles treibe? Er sagte nur : Instructables.

Aha ok, und dann wird mir von einigen Frack und Zylindertr├Ągern also nachgesagt ich w├╝rde Hiding statt sharing betreiben ­čśë ?! OK ich stimmte nat├╝rlich dem Interview zu mit einer Bitte mir doch eine Printausgabe des Magazin┬┤s zukommen zu lassen. Der Anruf folgte und in meinem „best English“ versuchte ich alle seine Fragen zu beantworten, der Rest ging dann per E-Mail.

Nach etwa 6 Monaten habe ich mich wieder daran errinnert, denn ein Magazin war noch nicht bei mir eingetroffen. So habe ich Kontakt mit Dan Lander aufgenommen und er entschuldigte sich tausend mal. Nur wunderte er sich warum es noch nicht eingetroffen war. Er lies sofort erneut eine Ausgabe an mich schicken…….

Fast 3 Jahre sp├Ąter……war immer noch kein Magazin bei mir eingetroffen und ich habe abermals den Verlag kontaktiert. Dan Lander war nun nicht mehr zust├Ąndig, daf├╝r jemand anders. Diese Person gab mir eine Adresse von der Redaktion. Gesagt getan…….und nun das unglaublichste ├╝berhaupt. Eine Frau meldete sich und schrieb mir da├č Ihr Sohn noch eine Ausgabe davon besitzen w├╝rde. Er h├Ątte alle davon. Lavendel ist fast vom Stuhl gefallen beim lesen. Nach 14 Tagen hatte ich eine originale Ausgabe in meinen H├Ąnden. ├ťbergl├╝cklich bewahre ich sie wie einen Schatz……Jaaa, der Lavendel in Australien ­čśë

Allgemein News

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*