Die Lavendel´sche “ Kaltlicht Trilogie „

Bei diesem Projekt ist in mir der Chemikus zu Tage getreten. Es sollten Lampen bzw. Leuchten geben die keine Wärme erzeugen. Nachdem ich das Internet danach durchforstet hatte bin ich bei fluoreszierenden Chemikalien stehen geblieben. Diese Chemikalien wurden mit destilliertem Wasser gemischt, in leere Glühbirnen gefüllt und von oben und unten mit UV-Led´s beleuchtet. Das Ergebnis ist sagenhaft. Ein herrliches leuchten der Lampenkörper ohne jegliche Wärmeabstrahlung. Als ich dieses Projekt auf “ Instructables “ vorgestellt hatte, ging sofort eine Lawine los. Zustimmung von allen Seiten über die tolle Komposition von Metall, Chemie und Licht. Manche meiner Kollegen haben dies nachgebaut und sogar einen Preis damit gewonnen 😉

Bitte beachten !!!

Bei diesem Projekt wurden zum Teil gefährliche Substanzen verwendet, die bei unsachgemäßem Gebrauch schädlich für Mensch, Tier und Umwelt sein können. Heute gibt es UV Substanzen die unbedenklich sind. Sollten Sie so etwas nachbauen, dann bitte ich Sie wirklich darum nur ungiftige Chemikalien zu nutzen und tragen Sie Schutzbrille und Handschuhe. Ich kann mich noch an meine roten Finger vom Rhodamin erinnern….wochenlang waren sie rot ^^

Danke !!

————————————————

Folgende Chemikalien habe ich benutzt :

Rhodamine B500 – Wird laut CLP-Gesetz als Gefährlich eingestuft !!!

Rhodamine 6G

Fluorescein

Bromofluorescein

Acridine Orange

Green Fluorescent Dye

Acridine orange, Bromofluorescein, Fluorescein und Fluorescent green werden gemäß CLP als nicht gefährlich eingestuft ! Die Farbe blau wurde mit Waschmittel bzw. einem optischen Aufheller erzeugt.

Licht

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*