Hallo aus dem Kupferkeller.

Diese tristen und wenig gute Nachrichten bringenden Tage, habe ich mit der Fertigstellung eines neuen MP3 Player´s verbracht. Ablenkung vom Hochwasser, Regen und dauernden Arztgängen. Nunja……

Sputnik V2.0 ist das allererste Objekt von mir welches einen Raspberry Pi enthält. Normalerweise halte ich nichts von Raspberry da mir dieser Linuxkram mächtig auf die Nerven geht. Dennoch habe ich es diesmal benutzt. Für MP3/Radioplayer mit Touchscreen gibt es leider noch nichts was annähernd so gut ist. Das Volumio Image auf ne SD Karte brennen und in den Raspi rein. Das wars auch schon. Mehr davon hätte ich mir auch nicht angetan *gg

Sputnik V2.0 ist ein MP3 Player mit “Volumio” als Betriebssystem auf dem Raspi 4 und einer automatischen Klappe die den Touchscreen schützt. Der Öffnungsmechanismus dazu ist meine Erfindung und die Steuerung übernimmt ein Arduino Nano. Der Chip L293D hat die Aufgabe der H-Brücke und regelt über den Arduino den Micro-Getriebemotor. Da die Ports des Arduino lediglich 40ma aushalten, der Motor bei Last aber fast 600ma verbraucht, muss das über eine H-Brücke geregelt werden um den Controler nicht zu beschädigen. Der L293D verträgt kurzzeitig bis zu 1,5 A. Also ideal !! Ein zweiter Arduino Nano ist für den Neopixelring in der Klappe zuständig und sorgt für das pulsierende Licht im Auge.

Die eigenständige Soundausgabe habe ich bei diesem Gerät völlig ignoriert und mit Cinch sowie Klinkenbuchsen ausgestattet. Somit ist ” Sputnik” an jede Stereoanlage anschließbar.

Per Knopfdruck öffnet sich der Deckel und man kann per Touchscreen MP3 Dateien abspielen oder aber Internetradio hören. Mit dem Wlan verbunden, hat man Zugriff auf alle Radiostationen dieser Welt. Ein weiterer Knopfdruck schließt den Deckel wieder und man kann gemütlich der Musik lauschen. Die blaue Beleuchtung ist ebenfalls komplett per Schalter abschaltbar.

Ein Gewicht von 8 Kg verleiht dem Gerät einen guten Stand und wenn es dem Raspi im inneren zu warm wird regelt der Arduino Nano ab 35 ° die Temperatur und schaltet im Kopfteil einen flüsterleisen Microlüfter an !

Das hat wieder Spaß gemacht 😉

Ihr Leander Lavendel

Sound und Klang

2 Replies to “Sputnik V2.0”

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*