Aetheria´s Geheimnis

Der Name hat es schon verraten. Es hat mit Geheimnissen, verborgenem oder verstecktem zu tun. Richtig denn genauer gesagt ist es ein Tresor, ein Steampunktresor.

Zwei Monate Bauzeit, von November bis Januar sind dafür drauf gegangen und unzählige Liter Schweiß und Blut ^^. Es hat tatsächlich einiges an Nerven gekostet bis diese Apparatur fertig war und funktionierte. 2015 war ich noch in meinen Steampunkanfängen und habe mir von Freunden einige Bauteile entwerfen lassen. In Januar 2017 war ein Fernsehteam des DRF-1 bei Lavendel und hat „Aetheria´s Geheimis“ auf Film gebannt.

Hat man den geheimen Schalter gefunden, dann läuft alles automatisch und mann muß nur den gefundenen Anweisungen folgen und Rätsel lösen. Der erste Geheimschalter öffnet automatisch eine kleine Schublade ind der eine geätzte Kupferplatte liegt. Darauf der Code für ein Schalterrätsel auf der Rückseite und ein Teil der Kombination für das Tastenschloss. Dennoch muss man zuerst in die Hände klatschen um den Hauptstrom einzuschalten. Hat man alles richtig gemacht gibt das Schalterrätsel der Rückseite den Strom für die Nixieröhren frei sodaß man nun den Code eingeben kann. Ist der Code richtig eingegeben öffnet sich der Tresor und der innere Teil fährt nach oben. Nach Abschluss drückt man wiederum eine beliebige Taste und das Gerät schließt sich von alleine wieder.

Ausdrücklichen Dank an dieser Stelle an meinen Freund „Titus“ für das Ätzen der Kupferplatte sowie an „Ottokar Funkenspotz “ für die Nixie-Elektronik. Nochmals Danke Ihr zwei 🙂

Material

5 Getriebemotoren, Pappelholz, Neon Plasmakugeln, Hochvolt Module, Nixie Schaltung, 5 kg Messing. Klatschsensoren, Gleitschienen von Schubladen,Zierteile, Zahnräder, Kipschalter, Tasten einer Schreibmaschine, Klingelschild, Microtaster…….und so vieles mehr.

Allgemein

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*